Dr. Stefan Schwab

Dr. Stefan Schwab

Working group leader

Department of Chemical and Biological Engineering
Institute of Bioprocess Engineering

 

Postal address:
Cauerstr. 4
91058 Erlangen
Germany

Short CV:

Working group leader 03/2020 – today
Institute of Bioprocess Engineering (Prof. Dr. Kathrin Castiglione), FAU Erlangen-Nürnberg, working group leader: Microencapsulation
graduate research assistant 2012 – today Institute of Process Machinery and Systems Engineering (Prof. Dr.-Ing. Eberhard Schlücker), FAU Erlangen-Nürnberg,
working group leader: Microencapsulation
executive director 2010 Founding of Agrolytix GmbH
graduate research assistant
2008 – 2010
Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik (Prof. Dr.-Ing. Eberhard Schlücker), FAU Erlangen-Nürnberg
Arbeitsgruppenleitung: Mikroverkapselung
Doctoral thesis
2008
Blattduftstoffmuster verschiedener Wirtsbaumarten der Rosskastanien- Miniermotte (Cameraria ohridella DESCHKA & DIMIC 1986) – Eine chemische und biologische Analyse als Beitrag zur biotechnischen Schädlingsbekämpfung
graduate research assistant
2005 – 2008
Lehrstuhl für Ökophysiologie der Pflanzen (Prof. Dr. Donat-Peter Häder)
FAU Erlangen-Nürnberg
graduate research assistant
2002 – 2005
Institut für Zoologie Lehrstuhl I (Prof. Dr. Lutz-Thilo Wasserthal)
FAU Erlangen-Nürnberg
Studies
1996 – 2002
Study of Biology at FAU Erlangen-Nürnberg

Third party funded projects:

2019 – 2024 Verbundprojekt (BMEL), VITIFIT – Gesunde Reben (Vitis vinifera) im Ökoweinbau durch Forschung, Innovation und Transfer
2015 – 2019 DIP-Verbundprojekt (BMEL), Mikroverkapselte Süßholzextrakte – eine nachhaltige Alternative zu kupferhaltigen Pflanzenschutzmitteln zur Kontrolle Falscher Mehltaupilze
2013 – 2014 ZIM-Kooperationsprojekt (BMWi), Entwicklung eines biologischen Fungizids basierend auf einem mikroverkapselten Süßholzextrakt
2008 – 2010 EXIST-Forschungstransfer (BMWi) zur Gründung der Agrolytix GmbH
2006 – 2008
FLÜGGE Förderung (Bay. StMWi) zur Unternehmensgründung
2005 – 2006 EXIST-SEED Förderung (BMWi) zur Unternehmensgründung
2002 – 2004 ZIM-Kooperationsprojekt (BMWi), Innovative Schädlingsabwehr an Kirschbaum und Rosskastanie